Darum kommen BDSM Bücher so gut an

Schon seit längerer Zeit füllen die Romane der britischen Autorin E. L. James (bürgerlich Erika Mitchell) die Bestseller Listen auf der ganzen Welt. Die Romanreihe der „50 Shades“ gelten als DER Überraschungshit auf dem Büchermarkt der letzten Jahre. Damit haben sie die Harry Potter Serie als Megatrend der 00er Jahre abgelöst und ein neues Zeitalter eingeläutet.

Das Zeitalter der BDSM Bücher?

Der neuste Roman der Reihe verkaufte sich sogar schneller als alle Harry Potter Bücher. Doch wie lässt sich der unfassbare und vor allem unerwartete Erfolg dieser BDSM Bücher erklären? Wir wollen uns im vorliegenden Text mit dem Phänomen beschäftigen und ein wenig mit der Frage auseinander setzen, warum gerade diese Bücher so gut beim Publikum ankommen.

Was ist also der Erfolg der „50 Shades“ Romane? Schließlich wurden Sie von der professionellen Literaturkritik fast einhellig verrissen. So wurde ihre plumpe Sprache, ihr unprofessioneller Spannungsaufbau sowie ihr reißerischer Umgang mit sexuell konnotierten Themen bemängelt. Wie können diese Bücher also dennoch so erfolgreich sein?

Neugierde ist das Schlüsselwort!

Der Hauptgrund dürfte wohl sein, dass die Leser neugierig sind, was in den Schlafzimmern „der anderen“ so vor sich geht. Nichts ist spannender, als in die sexuellen Abgründe anderer Menschen (und vielleicht auch seine eigenen?!?) hinein zu blicken.

Man beachte nur den Megaerfolg der Schmuddelromane „Feuchtgebiete“ und „Schoßgebiete“ der provokanten Autorin Charlotte Roche. Auch hier ging es ganz unverblümt um sexuelle Inhalte – und die Käufer rissen die Bücher den Händlern aus der Hand. Das Schreiben über Sex ist also eine Goldgrube!

Ein weiterer Grund für den Erfolg der Bücher „50 Shades of Grey“, „50 Shades Darker“ und „50 Shades Freed“ könnte sein, dass sexuelle Praktiken der SM-Kultur doch weiter in der Gesellschaft verbreitet sind als man es bisher ahnte. Vielleicht peitscht ja der eigene Chef nachts seine Sekretärin aus – man weiß es nicht. Dies könnte jedenfalls den hohen Absatz der SM Literatur ebenfalls erklären.

norah-wilde-signature