Shades of Grey – Teil 4

Christian Grey und Anastasia Steele, ein Traumpaar, wie es Hollywood nicht besser hätte inszenieren können. Die naive Studentin und der heiße, extrem reiche Geschäftsmann der ihr alle Wünsche erfüllt und erfüllen kann.

Bisher gibt es nur Gerüchte oder sehnliche Wünsche nach Shades of Grey Teil 4, doch wünschen wir uns eigentlich wirklich einen vierten Teil? Oder gibt es nichts mehr, was wir über die beiden SM-Liebhaber noch wissen möchten?

PS: Es gibt auch Alternativen zu Shades of Grey – Du kannst dir meinen Erotikroman bei Amazon.de für dein Kindle (oder auch so) herunterladen. Hier klicken, um zu den Rezensionen von Rasputins Ring zu kommen!

Ein Buch, das die Nation spaltet

Irgendwie scheinen die Meinung über 50 Shades of Grey mehr als nur weit auseinander zu gehen. Was feststeht ist, dass diese Bücher so viele negative wie positive Aspekte besitzen.

Der erste Teil war überragend, Schreibstil und Story waren etwas Neues und Aufregendes. Doch schon ab dem zweiten Teil fällt auf, das sich vieles nur noch wiederholt. Der aufregende Sex bleibt zwar noch abwechslungsreich aber der so anziehende und verführerische Mr.Grey wird irgendwie zum Weichei.

Doch genau dieses Bad Boy Image hat dem Buch eine gewissen Würze verliehen und die verschwindet definitiv in der Mitte des zweiten Teils und taucht bis zum Ende des dritten Teils auch nicht mehr auf. Innerlich freuen wir uns für Ana und sind ziemlich neidisch auf ihren Traumprinzen, doch das, was das Buch so einzigartig gemacht hat verschwindet leider hinter der Tür des Spielzimmers, das immer öfter abgeschlossen bleibt.

Das Buch lebt durch Mr. Grey

Der alte Mr. Grey sollte zurück auf die Bühne, doch wie wäre das mit Ana vereinbar? Würde sie die alten Spielchen wieder mitmachen oder sich von ihm trennen? Eine Änderung würde zu viele Probleme bereiten, was darauf schließen lässt, dass wir den neuen und vermutlich noch schnulzigeren Mr. Grey serviert bekommen.

Die Liebesbekundungen werden mit jedem wiederholen zur Qual und mittlerweile ist alles passiert, was in einem guten Roman passieren kann. Ein eifersüchtiger Chef, der versucht die hübsche Ana zu verführen, ein Helikopterabsturz bei dem die große Liebe hätte sterben können, eine rachsüchtige Ex-Sub die mit einer Pistole in der Wohnung der neuen Sub wartet.

Die Liste der Ereignisse könnte bis ins Unendliche fortgeführt werden, doch meiner Meinung nach sollten wir das Traumpaar ihr Leben leben lassen und den Rest der Fantasie einer jeden Frau selbst.

norah-wilde-signature