Stöckchen via paperthin.de: Meine Lieblingsbuchhandlung

montagsfrage_banner

Janine von paperthin.de stellt jeden Montag die sogenannte Montagsfrage. Heute lautet sie: „Welche ist deine Lieblings-Buchhandlung?“

Mir fällt dabei natürlich sofort die riesige Mayersche in der Kölner Fußgängerzone ein. Ist ja quasi um die Ecke. Ich mag es, anonym in den Regalen stöbern zu können, ohne von händereibenden Verkäufern angequatscht zu werden. Wenn ich die Bestseller kaufen möchte, für die die Buchhandlung die größten Provisionen abbekommt, dann werde ich das schon ganz selbständig tun…

Blöd ist nur, dass in der Mayerschen die Lesesofas fast immer besetzt sind. Da gibt es wirklich Leute, die besetzen die Couch stundenlang und nutzen die Buchhandlung wie eine Bibliothek. Meistens verdrehe ich einfach die Augen und gehe weiter, aber manchmal kann ich mich nicht zurückhalten und stelle sie oder ihn zur Rede. Ja, ich weiß. Es ist sinnlos. Aber manchmal doch ganz amüsant, wenn die Vielleser sich ertappt fühlen und sich rausreden wollen.

Mein Geheimtipp in Hennef (nähe Köln)

Manchmal, wenn ich eine Freundin in Hennef in der Nähe von Köln besuche, mache ich auch noch in der Buchhandlung am Markt einen Zwischenstopp. Das ist ein wirklich winziger Laden, vor allem im Vergleich zur riesigen Mayerschen oder einem Thalia-Laden.

Auch dort werde ich in Ruhe gelassen. Wenn ich jedoch eine Frage habe, dann wird diese stets kompetent beantwortet. Dort fühle ich mich nicht bevormundet. Und so voll wie in der Mayerschen ist es auch nicht.

Wer also eine der „guten, alten“ Buchhandlungen sucht, die sowohl klassisch als auch modern ausgelegt ist, sollte in der Buchhandlung am Markt definitiv Halt machen.

norah-wilde-signature